Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind alle Jugendlichen, die derzeit eine Ausbildung in einem Betrieb mit Sitz in Rheinhessen absolvieren und ihre Ausbildung am 31.08.2016 noch nicht beendet haben werden. Nominierungsberechtigt sind Betriebe, die Mitglied der IHK Rheinhessen oder der HWK Rheinhessen sind, sowie die Mitglieder der Initiative „Ausbildung bringt’s“.

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

Nominierungsunterlagen

 

Die Nominierung zum „Azubi-Star“ erfolgt durch den verantwortlichen Ausbilder oder eine dafür zuständige Person des Ausbildungsbetriebes. Die vollständigen Nominierungsunterlagen umfassen

 

  • den deutlich lesbar ausgefĂĽllten Nominierungsbogen mit umseitiger NominierungsbegrĂĽndung und
  •  

  • einen Lebenslauf des Teilnehmers mit Passfoto.

 

Nominierungsschluss: 24.06.2016 (Datum des Poststempels)

 

 

Einsendeschluss

 

Einsendeschluss für die Einreichung der vollständigen Teilnahmeunterlagen ist der 24.06.2016.

 

 

Veröffentlichung

 

Für die Veröffentlichungen in Zusammenhang mit dem Wettbewerb übertragen der Vorschlagende und der Wettbewerbsteilnehmer das Veröffentlichungsrecht an den eingereichten Bewerbungsdaten dem Veranstalter.

 

 

Jury

 

Schirmherr des Preises „Azubi-Star 2016“ ist Hanns-Detlev Höhne, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Mainz AG. Weitere Mitglieder der Jury sind Vertreter der Initiative „Ausbildung bringt’s“.

 

 

Preise, Auswahl

 

Der Hauptpreis wird von der Stadtwerke Mainz AG gestiftet. Auch die weiteren Finalisten können sich auf attraktive Sachpreise freuen, u.a. ein E-Book Reader, ein Minox Fernglas, Eventgutscheine, Fußballkarten für den 1. FSV Mainz 05. Alle den Preiskriterien entsprechend nominierten Teilnehmer werden mit einer „Azubi-Star 2016“-Urkunde ausgezeichnet.

 

Die Auswahl der Preisträger erfolgt in zwei Runden: In der ersten Runde wird die Jury aus allen eingegangenen Nominierungen die Gewinner des „Azubi-Star 2016“ auswählen. Die Gewinner werden mit Bild und Bericht in der Allgemeinen Zeitung und unter www.azubi-star.de präsentiert. Sie werden gebeten, sich mit einem Kurzvideo auf der Internetseite vorzustellen. In der zweiten Runde sind dann die Leser der Allgemeinen Zeitung und alle Internetnutzer aufgerufen, den Hauptgewinner des „Azubi-Star 2016“ auszuwählen.

 

 

Bewertungskriterien

 

Der Wert der Ausbildung bemisst sich nicht nur in Zensuren und Vergütung, sondern spiegelt sich auch in der gesellschaftlichen Vernetzung wider. Individuelles berufliches Fortkommen und gesellschaftlicher Nutzen hängen ganz wesentlich von dem Engagement jedes Einzelnen ab. Mit dem „Azubi-Star“ werden deshalb persönliche Initiative und Kreativität sowie nachhaltiges soziales Engagement rund um die Berufsausbildung anerkannt und gefördert. Der Preis soll den gesellschaftlichen Stellenwert der Berufsausbildung verdeutlichen, das Interesse der Öffentlichkeit daran verstärken und die Attraktivität der dualen Ausbildung erhöhen. Als „Azubi-Star 2016“ können vorbildliche Auszubildende aus Industrie, Handel, Dienstleistungen und Handwerk ausgezeichnet werden,

 

  • die sich in der Ausbildung besonders engagieren und teambildend wirken oder
  •  

  • die sich neben der Ausbildung in besonderem MaĂźe ehrenamtlich engagieren, zum Beispiel in sozialen, kulturellen, sportlichen, kirchlichen oder politischen Einrichtungen oder
  •  

  • die sich in der Freizeit besondere Anerkennung aufgrund ihrer musischen, kĂĽnstlerischen oder sportlichen Leistungen verdienen.