Azubi-Star 2015 – Finalisten

Die Jury des diesjährigen Azubi-Star Wettbewerbs hat 12 Finalisten ausgewählt, die wir hier vorstellen. Der Kandidat/die Kandidatin mit den meisten Stimmen wird am 1. Oktober 2015 zum Azubi-Star 2015 gekürt.
     
Video ansehen

Alexander Ewert (20), Mediengestalter, MRM Medienservice Rhein Main, Mainz

Im Wasser und im Netz
Sport auf der einen Seite, Computer und Fotografie auf der anderen: Alexander Ewert lernt den Beruf des Mediengestalters Digital und Print bei der MRM Medienservice Rhein Main. Seine Freizeit verbringt der Raunheimer im und am Wasser. Ewert ist Leistungsschwimmer bei der SSV Raunheim und trainiert eine Nachwuchsgruppe für Acht- bis Zwölfjährige, ist Vorstandsmitglied und Autor bei swimsports.de. Für seine Leistungen bekam er die Sportplakette, die höchste sportliche Auszeichnung in Hessen. Zu seinen Hobbys zählen Fotografie, Web- und Grafikdesign, und er ist seit 2010 verantwortlich für die Homepage www.ssv-schwimmen.de. Praktika absolvierte der 20-Jährige beim Statistischen Bundesamt in Wiesbaden und bei Fujitsu in Frankfurt.
Video ansehen

Christian Stenner (22), Technischer Produktdesigner, Schott AG, Mainz

Fastnacht und Funsport
Hilfsbereit, aufgeschlossen, zuverlässig, freundlich – so charakterisieren die Kollegen den Mainzer Christian Stenner, der bei der Schott AG zum Technischen Produktdesigner ausgebildet wird. Diese Eigenschaften machten den 22-Jährigen zu einem wertvollen Ansprechpartner bei Projekten und Lösungen, die er bereits während der Ausbildung mit internen Kunden entwickelt. In seiner Freizeit ist der begeisterte Wake- und Snowboarder aus Bretzenheim Schneesportlehrer beim FKS Willigis und als Mitglied der Showtanzgruppe „Mann-O-Mann“ in der Fastnacht aktiv. Seinen beruflichen Weg fand er durch Praktika bei der Chemischen Fabrik Budenheim, Siemens Turbomachinery Equipment und Lufthansa Technik sowie in vier FH-Semestern in Maschinenbau.
Video ansehen

Eileen Warzecha (20), Personaldienstleistungskauffrau, myra GmbH & Co.KG, Mainz

Tänzerin und Trainerin
Für ihre Ausbilder ist sie „die gute Seele des Hauses“. Eileen Warzecha macht bei der Firma Myra in Mainz eine Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau. Nebenher ist sie noch bei der Firma Sanacorp Pharmahandel als Lageraushilfe tätig. Die 20-jährige Niersteinerin ist aktives Mitglied in der Showtanzgruppe „Sweet Diamonds“ in Oppenheim, engagiert sich im dortigen Carnevalverein CVO. Außerdem ist die Inhaberin einer C-Trainerlizenz im Breitensport ehrenamtlich als Freizeitbetreuerin bei der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz aktiv. Berufliche Orientierung holte sie sich in Praktika bei der Palast Promotion Veranstaltungs-Consulting, im Rechtsanwaltsbüro Kaiser & Dollmann sowie bei der Firma Sanacorp.
Video ansehen

Kai Grünewald (23), Bankkaufmann, Mainzer Volksbank eG

Pfadfinder mit Gemeinsinn
Er ist Pfadfinder, und das mit ganzem Herzen. Die Fähigkeiten, die sich Kai Grünewald in der Jugendarbeit angeeignet hat, schätzt auch sein Arbeitgeber, die Mainzer Volksbank, wo der 23-Jährige zum Bankkaufmann ausgebildet wird. Der Mainzer ist Gruppenleiter und Kassierer im Pfadfinderstamm St. Willigis und nennt zudem Musizieren, Fotografie, Lesen und Schreiben als Hobbys. Nach dem Abitur absolvierte er ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Waldkindergarten „Die Bäumlinge“ im Forstrevier Lenneberg. Dort bescheinigten ihm die Verantwortlichen Empathie für die Kinder und einen Umgang, der geprägt sei von Wertschätzung und Wohlwollen. Zudem habe er früh eigene Tätigkeitsbereiche übernommen, die er zuverlässig ausgeführt habe.
Video ansehen

Lilo Schuhmann (20), Industriekauffrau, Chemische Fabrik Budenheim KG

Sportlerin und Schiedsrichterin
Ihre Liebe gehört dem Sport, während Lilo Schuhmann im Alltag eine Ausbildung zur Industriekauffrau mit integriertem Bachelor-Studium in Betriebswirtschaft absolviert. Die 20-Jährige aus Mainz nennt Skifahren, Tanzen, Volleyball, Zumba und Reisen als Hobbys und war 2010 Rheinland-Pfalz-Meisterin in Sportakrobatik sowie jeweils Dritte bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Einzel und mit der Mannschaft. Außerdem ist Lilo Schuhmann Schiedsrichterin im Volleyball bei der TGM Mainz-Gonsenheim und engagierte sich bis 2014 im Nachwuchstraining der Sportakrobaten. Im Unternehmen organisiert sie Meetings und Veranstaltungen, im Studium hielt sie eine Teampräsentation zu erneuerbaren Energien auf Englisch.
Video ansehen

Lisa Dampmann (19), Bankkauffrau, Sparda-Bank Südwest eG, Mainz

Klassische Klaviermusik
Ihre Heimat ist Püttlingen im Saarland, ihr beruflicher Mittelpunkt Mainz: Bei der Sparda-Bank Südwest macht Lisa Dampmann aus Völklingen eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Die Ausbilderin der 19-Jährigen lobt die aktive Unterstützung von Aktionen und ihren Einsatz zum Wohl der Allgemeinheit. In ihrer Freizeit macht Lisa Dampmann am liebsten Musik: Sie nimmt seit 1999 Klavierunterricht an der Musikschule und hat bereits dreimal sehr erfolgreich am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Außerdem gibt sie klassische Klavierkonzerte. Orientierung über ihr Berufsziel verschaffte sie sich unter anderem durch Praktika im Standesamt des Rathauses Völklingen und bei der Sparda-Bank.
Video ansehen

Lukas Beth (18), Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Elektro-Knies GmbH, Worms

Betreuer bei Kinderfreizeiten
In seiner Freizeit engagiert er sich für Kinder und Jugendliche: Lukas Beth aus Worms, der bei Elektro Knies eine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik absolviert, betreut für die Wormser Magnusgemeinde Kinderfreizeiten und arbeitet im Jugendhandwerkerdorf mit, in dem traditionelle Handwerkstechniken vermittelt werden. Außerdem arbeitet der 18-Jährige bei den Ferienspielen des evangelischen Dekanats mit, ist auch dort Betreuer bei Ausflügen und Freizeiten. Zudem ist er Vorstandsmitglied im Stadtjugendring Worms. Sein Ausbildungsziel hat sich bei Praktika beim Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Worms, der Truschel Elektronik GmbH und an seiner alten Schule, der Nelly Sachs IGS, herauskristallisiert.

Marcel Weil (18), Industriemechaniker, Werner & Mertz GmbH, Mainz

Feuerwehr und Orgel
Er macht eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei Werner & Mertz, doch er kann viel mehr: Marcel Weil ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Dienheim und dort zugleich Jugendwart – in seinem Ausbildungsbetrieb gehört er zur Betriebsfeuerwehr. Darüber hinaus ist der 18-Jährige Messdiener und Firmkatechet in der katholischen Pfarrgruppe Oppenheim und spielt die Orgel in der Dienheimer Kirche St. Josef. Weils Ausbilder lobt sein vorbildliches Engagement bei betrieblichen Aktionen, was entscheidend zu einem guten Arbeitsklima beitrage. Praktika absolvierte er bei Nestlé in Osthofen, Reibstein in Mainz und der Tischlerei Schönewolf und Duda in Guntersblum. Nebenberuflich ist Marcel Weil selbstständiger Veranstaltungstechniker.
Video ansehen

Marco Schwalbach (20), Kaufmann für Büromanagement, Handwerkskammer Rheinhessen, Mainz

Prävention und Tischtennis
Ein fachlicher Allrounder mit Verantwortungsbewusstsein für Situationen und Menschen – so wird Marco Schwalbach, der bei der Handwerkskammer zum Kaufmann für Büromanagement ausgebildet wird, von seinem Ausbilder charakterisiert. Der 20-jährige Niersteiner spielt für den Tischtennisverein TTV Nierstein in der B-Klasse bei den Herren, engagiert sich bei der freiwilligen Feuerwehr und in der offenen Jugendarbeit für das Projekt Freeroom in Sachen Suchtprävention. Außerdem gehört er zum Bürgerforum Nierstein, wo er Vertreter der Jugend und ihrer Interessen ist und Artikel im Internet veröffentlicht. Praktika führten ihn unter anderem zum ZDF, zur R+V Versicherung Wiesbaden, eine Ausbildung zum Fachinformatiker zur Telekom.

Patricia Peschke (21), Kauffrau für Büromanagement, Intertronic Computer GmbH

Sprecherin der Azubis
Schon in der Schule war sie Stammkurs- und Jahrgangssprecherin, in ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der Intertronic Computer GmbH in Wörrstadt fungiert Patricia Peschke als Ansprechpartnerin für die Azubis gegenüber der Personalabteilung. In ihrer Freizeit engagiert sich die Pfaffen-Schwabenheimerin für gemeinnützige Rotaract-Projekte, seit 2014 ist sie Mitglied der Vereinigung. Seit 2003 gehört die Liebe der 21-Jährigen den Pferden, sie nimmt aktiv an Reitsportveranstaltungen teil. Darüber hinaus hält sie sich mit Zumba fit. Die Entscheidung für ihren Berufsweg fiel nach Praktika bei Raumausstatter Roth in Bretzenheim, der Bäckerei Gemünden, der Musikschule Tastenwelt, der Grundschule Guldental und Bioscientia in Ingelheim.
Video ansehen

Selina Springer (19), Mechatronikerin, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH

Kirche, Politik, Sport
Ihre Leistungskurse waren Mathematik, Physik und Latein – jetzt absolviert Selina Springer ein duales Studium, vereinbart die Ausbildung zum Mechatroniker bei Boehringer Ingelheim mit acht Semestern Maschinenbau an der FH Bingen, ist obendrein Klassensprecherin in der Berufsschule. Ihre Ausbilderin bescheinigt der 19-Jährigen eine immense Motivation und Selbstdisziplin. Zum Ausgleich spielt die Münster-Sarmsheimerin Badminton im TuS Bingen-Büdesheim, singt im Chor, spielt Klavier und Querflöte. Zudem ist sie Mitglied des Pfarrgemeinderates, hilft beim Pfarrfest oder der Bolivien-Aktion. Zudem ist sie Mitglied in der ÖDP und in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Bleiben noch mehrmonatige Schulaufenthalte in Namibia und Florida.

Whitney Nock (22), Industriekauffrau, EWR AG, Worms

Mit 22 Jahren im Ortsbeirat
Sehr gute Leistungen in Schule und Betrieb kennzeichnen nach Meinung ihrer Ausbilder Whitney Nock, die bei der EWR AG in Worms eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert. Im Unternehmen ist sie zugleich Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung. Die 22-jährige Wormserin sitzt für die CDU im Ortsbeirat des Stadtteils Leiselheim und ist stellvertretende Schriftführerin im Ortsverein der Christdemokraten, außerdem Beisitzerin im Vorstand der Jungen Union Worms sowie Mitgliederbeauftragte. Am Wochenende hilft die junge Frau oft im Geschäft der Familie mit, die in der Veranstaltungsgastronomie tätig ist. Als Hobby nennt die 22-Jährige Kochen, Singen und Musik hören.