Azubi-Star 2014 – Finalisten

Die von der Jury des diesjährigen Azubi-Star Wettbewerbs ausgewählten 12 Finalisten stellen wir Ihnen hier vor:

 

 

Video ansehen

Anna-Lena Reutzel (19), Physiklaborantin, Schott AG, Mainz

Ein Vorbild für die Kollegen
Mainz (cb). Die Kollegen schätzen sie als Ansprechpartnerin für berufliche und private Fragen, ihre Ausbilder bei der Schott AG in Mainz loben Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Teamfähigkeit und Offenheit von Anna-Lena Reutzel. Die 19-jährige angehende Physiklaborantin engagiert sich nicht nur im Alltag überdurchschnittlich, sie ist auch Sprecherin des Azubi-Projekts „Juniorfirma“, hilft bei vielen Projekten wie dem Tag der offenen Tür und dem Mitarbeiterfest. In ihrer Freizeit ist die aus Gedern stammende junge Frau Mitglied des Reit- und Fahrvereins, im Garde- und Showtanzverein sowie bei den Landfrauen. Neben ihrer Ausbildung absolviert sie ebenfalls bei Schott eine Weiterbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin.

Carsten Mengel (20), Industriekaufmann, Chemische Fabrik Budenheim

Blechbläser und Turntrainer
Stadecken-Elsheim (cb). Seine Interessen sind breit gefächert: Carsten Mengel, der bei der Chemischen Fabrik in Budenheim eine duale Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert, spielt Fußball, ist Posaunist bei der Rheinhessischen Bläserphilharmonie und im Sinfonischen Blasorchester Südwest, hat ein Blechbläserquintett gegründet und ist Mitglied einer Bigband. Außerdem hat er eine Trainer-C-Lizenz im Leistungsturnen und trainiert eine Turn-AG an der Grundschule, zudem kandidierte der 20-Jährige für die LiStE(Liste in Stadecken-Elsheim) für den Gemeinderat. In seiner Freizeit fährt er gerne Ski und spielt seit kurzem Tennis. Seit 2009 gehört er außerdem zum Pfadfinderstamm Greifenklau.
Video ansehen

Charlotte Salz (21), Kauffrau für Bürokommunikation, Boehringer Ingelheim

Gutes Team mit Hund Lilli
Ingelheim/Schöneberg (cb). Sie sind ein gutes Team: Charlotte Salz und ihre Labrador-Hündin Lilli haben eine Ausbildung zum Therapie-Besuchshunde-Dienst und arbeiten in Alten- und Behindertenheimen, Schulen und Kitas. Außerdem ist die 21-jährige Schönebergerin, die bei Boehringer Ingelheim zur Kauffrau für Bürokommunikation ausgebildet wird, in ihrer evangelischen Kirchengemeinde aktiv. Sie gestaltet den sonntäglichen Kindergottesdienst mit, probt mit den Sängern des Kinderkirchenchores und engagiert sich in der Konfirmandenarbeit. In ihrer Freizeit spielt sie Theater beim Schöneberger Schlosstheater und ist Mitglied beim Hundesportclub Münchwald. Als Ex-Schulsanitäterin hat sie diverse Erste-Hilfe-Kurse und einen Arzneimittelkundekurs absolviert.

Christian Krämer (23), Hotelfachmann, Hilton Mainz

Im Wasser unterwegs
Nieder-Olm (cb). Seine Freizeit spielt sich zu einem großen Teil im Wasser ab: Christian Krämer aus Nieder-Olm, der im Hilton Hotel Mainz zum Hotelfachmann ausgebildet wird, ist ehrenamtlicher Schwimmtrainer beim USC Mainz, trainiert am Olympiastützpunkt im Saarland den Nachwuchs und bringt in einer Schwimmschule den Kleinsten die ersten Bewegungen bei. Bei den internationalen deutschen Freiwassermeisterschaften belegte der 23-Jährige 2011 Platz acht, und natürlich hat er auf allen Ebenen große Wettkampferfahrung. Derzeit trainiert der Nieder-Olmer, der drei Semester Betriebswirtschaft studiert hat, für den Ironman Triathlon 2015 in Frankfurt. Während der Ausbildung engagiert sich Christian Krämer zudem als Azubi-Sprecher des Unternehmens.
Video ansehen

Jamie Lee Köcher (17), Sportkauffrau, Kampfkunstakademie Black Belt, Worms

Soziales Lernen mit Budo
Worms (cb). Soziale Kompetenzen und Gewaltprävention – Begriffe, die bei der Nominierung von Jamie Lee Köcher immer wieder fallen. Die 17-jährige Wormserin hat im August eine Ausbildung zur Sportkauffrau bei der Kampfkunstakademie Black Belt in Worms begonnen. Ihr Ausbilder Uwe Mandler war es auch, der die Pfeddersheimerin für den Azubi-Star vorgeschlagen hat, weil sie sich in der Ausbildung als Gewaltpräventionsleiterin engagiert und ihr darüber hinaus die Vermittlung sozialer Kompetenzen wichtig sei. Bevor sie im Sommer ihre Mittlere Reife an der Nibelungen-Realschule erworben hat, machte sie eine Ausbildung zur Gewaltpräventionstrainerin und einen Lehrgang zum Thema „Budosport und soziales Lernen“.
Video ansehen

Kathrin Dory (25), Industriekauffrau, EWR AG, Worms

Sportlich und vielsprachig
Gensingen (cb). Sie sei immer gut gelaunt und zeige sich in allen Abteilungen engagiert – das sagen ihre Ausbilder bei der Wormser EWR AG über Kathrin Dory. Nach dem Abi in Bad Kreuznach absolvierte die heute 25-Jährige ein freiwilliges Soziales Jahr an der Grundschule Wöllstein und wurde dann an den Euro-Schulen in Mainz zur Fremdsprachenkorrespondentin ausgebildet – neben Englisch, Französisch und Spanisch spricht sie auch Chinesisch. In ihrer Freizeit engagiert sich die Gensingerin im Vorstand der Karnevalsgesellschaft Ge-Ho und bei den Zeltlagern der Katholischen Landjugendbewegung, hat eine Ausbildung zur Rettungsschwimmerin. Ihre Freizeit widmet sie zudem gerne Tennis und Fitness, Gardetanz sowie Büchern und kreativem Gestalten.
Video ansehen

Kathryn Tucker (18), Tischlerin, Holzwerkstätte König, Budenheim

Mit Liebe zum Holz
Mainz (cb). Sie ist die einzige Frau unter sieben männlichen Kollegen, und ihre Ausbilder bei der Holzwerkstätte König in Budenheim bescheinigen der Tischler-„Azubine“ Kathryn Tucker nicht nur exzellente Leistungen, sondern auch großes Engagement und eine spürbare „Liebe zum Holz“. Schon im ersten Ausbildungsjahr bearbeitet sie eigene Projekte. Sie engagiert sich als Messdienerin und Gruppenleiterin in St. Ignaz in Mainz. Dort tätigt sie auch die Einkäufe für ein monatliches Essen für Bedürftige. Mit 16 Jahren entdeckte die gebürtige US-Amerikanerin die Faszination des Karatesports. In den Disziplinen Kumite und Kampf war sie 2013 Deutsche Meisterin ihrer Altersklasse, 2014 wurde sie sogar Europameisterin. Ihre Begeisterung gibt sie beim Post Sport Verein Mainz an Kinder weiter.
Video ansehen

Marc Krauß (22), Bankkaufmann, Sparda Bank Südwest, Mainz

Teamgeist beim Tanzen
Mainz (cb). Dem Tanzsport hat sich Marc Krauß aus Dillingen seit elf Jahren verschrieben. Mit „Akrobatik Rock’n’Roll“ fing es an, später kamen Hip Hop sowie Standard- und lateinamerikanische Tänze hinzu, in denen der 22-jährige Saarländer auf Turnierniveau erfolgreich ist. In seiner Freizeit gibt Marc Krauß Tanzunterricht, um den Teilnehmern körperlichen Ausgleich zu bieten sowie Respekt und Akzeptanz zu vermitteln. Durch den Sport kam er auch in Kontakt zum Verein „2. Chance“, für den er unter anderem bei der Planung und Durchführung einer Musical-Aufführung mitgewirkt hat. Bei der Spardabank Südwest, wo er zum Bankkaufmann ausgebildet wird, leitete Krauß ein Jahr lang den Azubi-Blog, wobei er das Redaktionsteam managte und ein neues Design umsetzte.
Video ansehen

Maximilian Diehl (22), Medienkaufmann, Verlagsgruppe Rhein Main, Mainz

Sanitätsdienst und Domchor
Mainz (cb). Sein Berufsziel ist Medienkaufmann für Digital und Print, seine Ausbildung absolviert er bei der Verlagsgruppe Rhein Main, seine Freizeitaktivitäten sind vielfältig: Der 22-jährige Mainzer Maximilian Diehl ist Mitglied der Gonsenheimer Füsiliergarde, Sänger im Mainzer Domchor und Ministrant im Dom zu Mainz. Darüber hinaus engagiert sich Diehl als Ministrant und Jugendgruppenleiter in der Pfarrei St. Canisius in Gonsenheim und spielt in seiner Freizeit Tennis oder Fußball, joggt gerne und hält sich auch sonst in Bewegung. Vor zwei Jahren hat Maximilian Diehl eine militärische Grundausbildung in einem Sanitätsregiment absolviert und war bis 2013 im freiwilligen Wehrdienst als Hauptgefreiter in der Sanitätsstaffel Mainz tätig.
Video ansehen

Miriam Vogelgesang (21), Bankkauffrau, Mainzer Volksbank

Rudern, Musik und Finanzen
Gau-Algesheim (red). Viele Vereine in ihrer Heimat können auf sie zählen: Miriam Vogelgesang, die bei der Mainzer Volksbank eine Ausbildung zur Bankkauffrau absolviert, spielt Trompete bei der Katholischen Kirchenmusik Gau-Algesheim, war bis 2012 stellvertretende Jugendleiterin und ist Übungsleiterin im Ruderverein Ingelheim und Kassenwartin des Kerwejahrgangs 1993/1994 in Gau-Algesheim – schon in der Oberstufe am Sebastian-Münster-Gymnasium verwaltete sie die Finanzen des Abijahrgangs. Bei der Schülerhilfe Ingelheim ist die junge Frau als Nachhilfelehrerin tätig. Als Hobbys nennt die 21-Jährige neben Rudern und Trompete spielen Tanzen (auch irischen Steptanz), Joggen, Zumba und sonstige Fitness-Disziplinen und Freunde treffen.
Video ansehen

Pascal Drommeshauser (19), Stadtwerke Mainz

Fußball und Feuerwehr
Hillesheim (cb). Im Vereinsleben seiner Heimatregion ist Pascal Drommeshauser gut vernetzt:Der 19-Jährige, der bei den Mainzer Stadtwerken zum Anlagenmechaniker ausgebildet wird, engagiert sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Hillesheim, ist Mitglied bei der Hillesheimer Landjugend und gehört zur Abteilung Jugendfußball des TSVGau-Odernheim. Nach der Mittleren Reife, die er 2011 in Gau-Odernheim erwarb, absolvierte Pascal Drommeshauser ein Praktikum in einem Gartengestaltungsbetrieb mit Baumschule, bevor er sich für einen technischen Beruf entschied – sein Schulpraktikum hatte er bei der Adam Opel AG absolviert. Für den Azubi-Star nominiert hat ihn seine Ausbildungsleiterin bei den Stadtwerken, Alexa Träger.
Video ansehen

Ricky Peuter (25), Maurer, Karl Gemünden GmbH & Co.KG, Ingelheim am Rhein

Ein Mann, der vieles kann
Ingelheim (cb). „Er ist ein außerordentlich zuverlässiger und hilfsbereiter junger Mann“, sagt seine Ausbilderin über Ricky Peuter. Der 25-Jährige, der bei der Bauunternehmung Gemünden eine Ausbildung zum Maurer macht und bereits eine Lehre zum Straßenwärter bei der Straßenmeisterei Heidesheim in der Tasche hat, engagiert sich im Jugendhaus Erlanger Hof seiner Pflegeeltern als „Mann für alles“, ist in der Ingelheimer Friedenskirchengemeinde aktiv und spielt Trompete im Bläserchor Ingelheim. Als Hobbys nennt er Sport, Musik machen und Kochen, bei Auftritten in der Baptistengemeinde Ingelheim ist er für Ton und Beamer verantwortlich. Zudem engagiert sich der 25-Jährige als Mitarbeiter bei christlichen Freizeiten.
<